Programminfo Blauer Ball 2014

 

Herzlich willkommen!

Bevor wir Ihnen eine kleine Vorschau auf unser Programm geben, zunächst einmal das Wichtigste: Der „Blaue Ball“ findet am 5. April 2014 statt - wie immer im Hotel Kempinski Hamburg. 

Also eine tolle Gelegenheit, einen unvergesslichen Abend zu erleben und gleichzeitig Gutes zu tun!

 

Doch nun genug der Vorrede –hier unsere Programm-Highlights 2014! 

(Die Bilder der Künstler weiter unten)

 

Er arbeitete mit den Rolling Stones, schrieb für Sandie Shaw Hits wie „Girl Don´t Come“ oder „Long Live Love“ und war unter anderem mit „Yesterday Man“ auch selbst als Sänger überaus erfolgreich: Chris Andrews. Wobei er alles andere als ein „Yesterday Man“ ist – er begeistert nach wie vor seine Fans im In- und Ausland, zählt zu den zehn erfolgreichsten Sängern der letzten 50 Jahre und arbeitet gerade an einem neuen Album. Kurz: Mit Chris Andrews erwartet Sie ein echtes Highlight.

 

Mit „de Hamburg City Band“ erleben Sie auf dem Blauen Ball eine echte Weltpremiere. Denn hinter diesem Namen steckt eine Gruppe erstklassiger Musiker, die in dieser Besetzung noch nie öffentlich aufgetreten ist und in ihrer Gesamtheit die aufregende Hamburger Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte verkörpert – angefangen beim Dunstkreis der Beatles über James Last, Les Humphries und soulful Dynamics bis hin zur modernen Metropole von heute. Aber wir wollen noch nicht zuviel verraten. Lassen Sie sich von „de Hamburg City Band“ überraschen – und begeistern!

 

Der Film: Ein Welterfolg. Die Musik: Aus der Feder von Elton John und mit einem Oscar ausgezeichnet. Und die Show: Spektakulär. Es ist schwer, das Musical „Der König der Löwen“ zu beschreiben, das muss man einfach erleben! Sie haben dazu die Gelegenheit, denn wir bringen beim Blauen Ball Ausschnitte des Erfolgsmusicals live auf die Bühne – natürlich mit dem Originalensemble!

Die Sendung, mit der sie bekannt wurde, heißt „Deutschland sucht den Superstar“. Wir brauchen nicht mehr zu suchen, denn wir haben sie live auf der Bühne: Silvia Amaru. Die Hamburgerin mit italienischen Wurzeln spielt Klavier, sang bereits an der Hamburger Staatsoper und stand drei Jahre im Delphi Showpalast als Sängerin und Schauspielerin auf der Bühne. Silvia ist also ein echtes Multitalent, das auch Sie mit ihrer temperamentvollen Show verzaubern wird.

Für die Sängerin und Moderatorin Debbie gilt Ähnliches wie für Silvia Amaru: Auch sie begann ihre Karriere bereits im Kindesalter – allerdings als Organistin. Doch schon im Teenie-Alter löste der Gesang die Orgel ab. Nach längeren Aufenthalten in den USA, wo Debbie das Showgeschäft in Las Vegas aus nächster Nähe kennen lernte, war der weitere Weg eigentlich schon vorgezeichnet – (Ihre erste Single ist bereits erschienen, die Zweite kommt in Kürze) in Kürze erscheint ihre erste Single.

 


Blauer Ball 2014

 

Das neue Spendenmodul

.

Showact : de Hamburg Cityband

 

Es tut sich was in Hamburg. Musikalisch gesehen. Der „Junge von St. Pauli“ – inzwischen vermutlich längst stolzer Großvater – hat endgültig Richtung Sonnenuntergang abgelegt, und nach einer Atempause, in der andere deutsche Städte buchstäblich den Ton angaben, ist Hamburg nun wieder bereit, seinen Platz in der Musiklandschaft einzunehmen. Nicht nur mit dem legendären Udo Lindenberg, der derzeit die Erfolge feiert, die er für sein Lebenswerk schon längst verdient hat. Und auch nicht nur mit Jan Delay, der sich vom Geheimtipp zum Top-Act gemausert hat. Das ist nur die Spitze des Eisbergs…

 

Mademoiselle Ninette und der Fischkopp

 

Man kann es nicht sehen. Man kann es nur spüren, das dafür aber um so deutlicher: In Hamburgs Musikszene herrscht wieder die Atmosphäre, die Horst Fascher vor gut 50 Jahren dazu veranlasste, lautstark zu verkünden, dass „die Zeit der Dorfmusik vorbei“ sei. Nur mit dem Unterschied, dass der „Star-Club“ inzwischen Vergangenheit ist und dass die Akteure heute nicht mehr nur aus Liverpool oder den USA, sondern aus verschiedenen Ecken der Welt kommen. Ein Beispiel dafür ist de Hamburg City Band. Nie gehört? Das wird sich ändern. Und der Name klingt nicht gerade spektakulär? Nun ja – Namen wie „The Beach Boys“ oder „The Mamas & The Papas“ ließen auch nicht gerade auf Weltbewegendes schließen, und dennoch… Dennoch passt der Name „de Hamburg City Band“ wie die berühmte Faust – Sie wissen schon. Denn hinter  „de Hamburg City Band“ steht der Anspruch, die Stadt musikalisch zu repräsentieren. „Nein“, werden Sie jetzt vermutlich denken, „bitte nicht noch ein Shanty-Chor!“ Keine Sorge – nichts liegt der Band ferner! „De Hamburg City Band“ ist eine Gruppe erstklassiger Musiker, die in ihrer Gesamtheit die aufregende Hamburger Musikgeschichte der letzten Jahrzehnte verkörpern – angefangen beim Dunstkreis der Beatles über James Last, Les Humphries und Suolful Dynamics bis hin zur modernen Metropole von heute. Und genau so spannend und vielfältig, wie sich das Line-Up liest, klingt das Ganze dann auch: !De Hamburg City Band“ ist vom Shanty-Chor ebenso weit entfernt wie von einer Oldie-Band. Musik, die neu ist – und trotzdem ohne Samples und Drumcomputer auskommt. Die musikalische Kreativität der 60er und 70er, aber ohne Nostalgie, sondern aufbereitet für das 21. Jahrhundert.

Doch das alleine ist noch nicht Hamburg. Deswegen erinnern die Auftritte der Band auch eher an eine Revue als ein Konzert. Humorvolle, aber nicht platte Wortbeiträge aus der Feder bekannter Hamburger und Musik, die in Deutschland ihresgleichen sucht, ergänzen sich zu einem bunten Bild, das mit allen Hamburg-Klischees selbstironisch aufräumt. Nicht ohne Grund tritt einer der Protagonisten unter dem Namen „Peter Fischkopp“ auf… Und, nicht zu vergessen: „Hausmeister Rudi“ alias Thorsten Laussch vom Sender „Hamburg 1“ ist auch mit von der Partie. „Mademoiselle Ninette“ tritt hingegen nicht persönlich auf. Obwohl sie bei jedem Auftritt dabei ist: Einer der Musiker war – genau! – einst Mitglied der legendären liberianischen Band „Soulful Dynamics“, die anno 1970 mit besagter „Mademoiselle Ninette“ die Charts stürmte. 

Aber das ist – wie so Vieles – Vergangenheit. „De Hamburg City Band“ ist hingegen Gegenwart. Es tut sich eben was in Hamburg. Musikalisch gesehen. Und wie!!

Showact : DJ Morris Teschcke Mr. Happy

 DJ Morris Teschcke Mr. Happy

Die CD "Best of Blauer Ball"

 CD " Best Of Blauer Ball"

Viele der bei uns aufgetretenen Künstler und auch 24 Spur-Livemitschnitte sind auf der CD. 

Besonders möchten wir uns  bei dem Presswerk der Pallas Group aus Diepholz bedanken, das diese CD erst ermöglicht hat.

Der Preis der CD beträgt € 10.-. Der Erlös geht komplett an den Blauen Ball. 

Sie können diese CD auch als Werbeträger (ggf.mit Änderungen) und Ihrem Layout über uns bekommen. Der Erlös geht dann auch an den Blauen Ball.

 

 

01 Sun Of Jamaica Goombay Dance Band 4:21

02 Love Is About 3 Steps Up 3:25

03 River Deep Moutain High Gospeltrain (live) 4:06

04 How Long Florian und Uwe Lost 3:13

05 Little Laiza Jane Florian und Uwe Lost 2:29

06 Son Of The Preacher man Gospeltrain (live) 2:42

07 Little Rock Florian Lost 4:09

08 Desperado Florian Lost 3:47

09 Relationchip The Rumours project 5:04

10 Smile The Rumours project 4:47

11 Your Life The Rumours project 3:43

12 Oh Babe 3 Steps Up 3:53

13 When 3 Steps Up 3:30

14 Marrying You Markus Baltensperger 4:28

15 As Time Goes By Hamburg Starletts 4:22

16 Oh Mio Bambina Caro Nicole Mühle 2:13

17 Hosanna Gospeltrain (live) 3:18

Bonustracks

18 Sisters Starlettes Hamburg 2:53

19 Take Me Back 3 Steps Up 3:16

20 Sandy Lars Vegas 2:11